Ein Dank an Deutschlands Pflegeprofis

Von Katharina Ferber am 24. April 2017

Weil Marian-Willi Beyer sich gleichermaßen um Patienten wie Angehörige sorgt, Melanie Bittner sich hingebungsvoll um sterbende Menschen kümmert und das Pflegeteam der Station S71 mit Herzblut und Humor bei der Arbeit ist, wurden sie – und viele andere – nominiert: Als Deutschlands beliebteste Pflegeprofis. Patienten, Angehörige, Kollegen oder Vorgesetzte haben sie für den Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ vorgeschlagen und möchten für ihren Einsatz Danke sagen.

Ohne ihre tägliche Bereitschaft würden Menschen unnötig Schmerzen leiden, ohne ihre Hilfe beim Waschen und Anziehen wären Patienten auf sich alleine gestellt und ohne ihr offenes Ohr blieben viele Sorgen verschwiegen. Über 1,5 Millionen Pflegerinnen und Pfleger erfüllen in Krankenhäusern, Seniorenheimen oder in ambulanten Pflegediensten zuhause wichtige medizinische sowie soziale Aufgaben. Zeit, hierfür einmal ganz besonders „Danke“ zu sagen. Der Wettbewerb des Verbands der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) „Gesucht: Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“, der von neues handeln konzipiert wurde, will Pflegerinnen und Pflegern Wertschätzung entgegenbringen und sie für ihre wertvolle Arbeit würdigen.

Ob Krankenpfleger, Hebamme, Altenpflegerin, Kinderkrankenschwester oder ein ganzes Pflegeteam – sie alle können als Deutschlands beliebteste Pflegeprofis ausgezeichnet werden. Für die Nominierung wichtig ist, dass der oder die Pflegende über 18 Jahre alt ist und eine Pflegeausbildung absolviert hat oder sich noch in dieser befindet. Keine Rolle spielt dabei, ob die Pflegenden im Krankenhaus oder im privaten Pflegedienst tätig sind.

Mitmachen ist ganz einfach: Vorschlag einreichen auf www.deutschlands-pflegeprofis.de und kurz beschreiben, warum er oder sie die Auszeichnung verdient hat. In einem öffentlichen Online-Voting wird dann über Deutschlands beliebteste Pflegeprofis abgestimmt. Den Gewinner erwartet eine Woche Wellnessurlaub mit einer Begleitperson oder ein Teamevent im Wert von 2.000 €. Die Zweit- und Drittplatzierten dürfen sich über ein Wellnesswochenende mit einer Begleitperson oder ein Teamevent im Wert von 500 € freuen.