Willkommen im Blogazin! Mit unserer Mischung aus Blog und Magazin zeigen wir Ihnen, wie wir gesellschaftliche Kommunikation denken und gestalten – und stellen Ihnen neue Ideen, Themen und Projekte vor.

Editorial

Nein, wirklich: Wir müssen reden, es bleibt uns gar nichts anderes übrig. Chatten, skypen, telefonieren – die technologischen Möglichkeiten sind vielfältig geworden, das Grundprinzip aber hat sich seit den ersten Höhlengeschichten am Lagerfeuer kaum verändert: Sobald Menschen aufeinandertreffen, verständigen sie sich – mit Worten, Gesten, Körpersprache, Mimik und Emojis. Und das nennen wir dann Kommunikation. Doch Kommunikation ist nicht das gleiche wie Dialog.

Weiterlesen

Wir müssen reden!
Eine Zusammenstellung von Schwarz-Weiß-Fotos. Diese zeigen Personen, die mit Gestik und Mimik verschiedene Dinge ausdrücken. Die Fotos sind in der Bildergalerie des Artikels einzeln erläutert.
Von Katharina Ferber und Timo Höner am 09. November 2017

Ohne Worte

Verschränkte Arme, eine gerunzelte Stirn, eine hochgezogene Augenbraue. Der Mensch spricht mit mehr als nur Worten – Mimik und Gestik gehören überall auf der Welt zur Gesprächskultur dazu. Wir haben Kolleginnen und Kollegen gefragt, was sie zum Thema Dialog zu sagen haben – ohne Worte!

Weiterlesen
Wir müssen reden!
Die Collage zeigt zwei junge Frauen im Gespräch miteinander. Eine der Frauen trägt ein Kopftuch, die andere nicht. Im Hintergrund sieht man eine Hand, die das Peacezeichen macht, und verschiedene geschnittene Gemüsesorten.
Von Michael Herth am 09. November 2017

Die Vorstufe von Frieden

Es ist einfach, sich mit Menschen zu unterhalten, denen man ähnelt. Doch wie entstehen Dialoge zwischen Menschen, die sich fremd sind? Im Gespräch mit neues handeln erzählt Hanife Tosun vom Kölner Verein Interkultureller Dialog (ikult), wie sie Menschen mit verschiedenen kulturellen und religiösen Hintergründen zusammenbringt.

Weiterlesen
Aus unseren Projekten
Von Dominik Wüchner am 14. November 2017

Ausgezeichnet

Punkte sagen mehr als viele Worte: Eine Infografik aus dem Magazin forschungsfelder, das neues handeln für das Bundeslandwirtschaftsministerium produziert, wird beim dpa-infografik award prämiert.

Weiterlesen
Wir müssen reden!
Die Illustration zeigt zwei Smartphones, in denen jeweils eine Person zu sehen ist. Darum verteilt sind Chatsymbole, Emojis und Symbole für Likes und Bewertungen.
Von Ann-Kristin Rink am 09. November 2017

Schutzschild Display

Soziale Medien haben unsere Dialoge verändert. Nicht nur die großen Debatten um Hate Speech und Fake News spielen dabei eine Rolle – auch im Kleinen und Privaten sprechen wir anders miteinander: drei Beobachtungen aus dem Alltag.

Weiterlesen
Wir müssen reden!
Eine Schwarz-Weiß-Zeichnung zeigt verfremdet die beiden Interviewpartner Tobias Löser und Stefan Frindt
Von Katharina Ferber am 09. November 2017

Dialog auf Augenhöhe

Als Agentur für gesellschaftliche Themen ist neues handeln immer wieder an Dialog-Projekten beteiligt. Aber wie bringt man Menschen überhaupt ins Gespräch? Gibt es Voraussetzungen und Grenzen? Was ist mit der viel zitierten Augenhöhe gemeint? Wir wollten es genau wissen und haben zwei Dialoger gebeten, sich darüber zu unterhalten: Tobias Löser und Stefan Frindt, die bei neues handeln Stakeholder- und Multiplikatorendialoge initiieren.

Weiterlesen
Wir müssen reden!
Das Buch Moderations-Tools vor einem hellblauen Hintergrund
Von Jasmin Pápai am 09. November 2017

Dialoge moderieren

Dialoge gestalten – keine leichte Herausforderung für Moderatoren. Das Buch „Moderations-Tools“ von Amelie Funcke und Eva Havenith versteht sich als Werkzeugkasten mit über 80 Methoden.

Weiterlesen
Wir müssen reden!
Im Headerbild sind Portraitfotos der drei Statementgeber in runden Ausschnitten zu sehen. Um die Fotos herum sind illustrierte Elemente wie etwa Roboter, gestikulierende Menschen und eine Krake zu sehen.
Von Sarah Mutz am 09. November 2017

Dialog im Netz steuern

Verhaltensregeln und eine Debattenkultur gibt es im Netz keine. Anonym und oftmals ungefiltert können Unwahrheiten oder Beleidigungen in Sekundenschnelle weltweit verbreitet werden. Trolle, Hate Speaker und Social Bots beeinflussen den digitalen Diskursraum. Lassen sich Online-Dialoge unter diesen Umständen erfolgreich lenken? Und wenn ja, wie? Wir haben drei Experten gefragt.

Weiterlesen
Aus unseren Projekten
Ein modern eingerichtetes Großraumbüro, in dem mehrere Personen an Computerarbeitsplätzen arbeiten. Der Raum ist hell und freundlich.
Von Katja Kümmel am 06. November 2017

Experimentierräume

Unternehmen und Verwaltungen zu ermutigen, in betrieblichen Lern- und Experimentierräumen neue Ideen für die Arbeit von morgen auszuprobieren, ist das Ziel der „Experimentierräume" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Die Experimentierräume sind Teil des Dialogs Arbeiten 4.0, den das Ministerium – begleitet von neues handeln – seit Anfang 2015 geführt hat.

Weiterlesen
Aus unseren Projekten
In einem großen Veranstaltungsraum hängen bunte Banner als Raumtrenner von der Decke. Auf den Bannern sind Zahlen und Fakten zum Thema Ernährungswirtschaft dargestellt.
Von Eva Mika und Christina Knorr am 25. Oktober 2017

Ernährungsgipfel NRW

Wie lässt sich eine Preisverleihung interaktiv und kurzweilig gestalten? Wie können Zahlen und Fakten zum Thema Ernährungswirtschaft visuell ansprechend präsentiert werden? neues handeln hat für das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW ein Veranstaltungskonzept für den „Ernährungsgipfel NRW 2017“ entwickelt, das diesen Anforderungen gerecht wird.

Weiterlesen
Aus unseren Projekten
In einem Raum sitzen Menschen in Gruppen an Tischen. Im Hintergrund spricht ein Mann auf einer Bühne.
Von Katharina Ferber am 11. Oktober 2017

La Ola im Bundestag

Von Erding bis Hamburg, alle waren sie gekommen: Die 16 Landessieger des Wettbewerbs "Deutschlands beliebteste Pflegeprofis" feierten am 7. September im Berliner Reichstagsgebäude ausgelassen beim "Fest der Pflegeprofis", das der Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) zum Abschluss des Wettbewerbs "Deutschlands beliebteste Pflegeprofis" ausrichtete. Konzipiert und durchgeführt wurde der Wettbewerb von neues handeln.

Weiterlesen
Aus unseren Projekten
Bauarbeiter hält Plakat mit blutiger Kettensäge hoch. Aufschrift: 1000 Mal Zerteilt 1 Mal doch verpeilt
Von Julie ten Hövel und Ulrike Wiarda am 17. August 2017

Bau drauf!

Warum gehen wir Risiken ein, wenn wir es besser wissen? Warum passieren noch so viele Unfälle in der Bauwirtschaft? neues handeln findet Antworten für die BG BAU.

Weiterlesen
Aus unseren Projekten
Am Fenster einer Bahn klebt ein Plakat mit der Aufschrift Schwanger und keiner darf es erfahren? Das Plakat zeigt eine junge Frau und nennt eine Internetadresse und Telefonnummer für Frauen, die sich beraten lassen wollen
Von Marielle Erb am 27. Juli 2017

Hilfe, die ankommt

Vor drei Jahren ist das Gesetz zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung der vertraulichen Geburt in Kraft getreten. Von Anfang an hat neues handeln die Kommunikation des Gesetzes begleitet, das jetzt wissenschaftlich evaluiert worden ist. Die Ergebnisse der Evaluation wurden auf einer Pressekonferenz vorgestellt.

Weiterlesen
Die Illustration zeigt einen Brief, der aus einem Tablet herauskommt

Unsere eNews

Sie möchten über neue Beiträge in unserem Blogazin auf dem Laufenden bleiben?

In unseren eNews informieren wir Sie über aktuelle Themen und Projekte – und wie wir gesellschaftliche Kommunikation denken und gestalten.

Editorial

Mehr, schneller, vernetzter: Je komplexer unsere Welt zu werden scheint, desto größer wird die Sehnsucht nach Klarheit und vermeintlich einfachen Antworten. Kann das gelingen? Und stimmt die Ausgangsthese von der stetig zunehmenden Komplexität überhaupt? Darüber wollen wir mit Ihnen zusammen nachdenken: Hier in der aktuellen Ausgabe unseres Blogazins. Und auch auf dem SocialSummit Ende Juni 2017 in Berlin drehte sich alles um das einfach Komplexe. www.socialsummit.de

Einfach komplex
Von Jakob van Kampen am 30. Juni 2017

SocialSummit 2017

Zwei Tage voll inspirierender Themen, spannendem Input und praxisnahen Denkanstößen – beim SocialSummit 2017 diskutierten knapp 100 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Journalismus das Thema „Einfach komplex – Wie schaffen wir Klarheit?“ Im Fokus der Talkrunden und Praxisbeispiele stand die Frage, wie politische Institutionen, Organisationen und Medien komplexe Sachverhalte verständlich transportieren und Haltungen vermitteln können, ohne plakativ zu werden.

Weiterlesen
Einfach komplex
Von Silke Stamp am 14. Juni 2017

Wird die Welt komplexer?

Unsere Welt erscheint komplex wie nie zuvor. Die Digitalisierung sorgt für eine unübersichtliche Menge an Daten und Informationen, die täglich auf uns einprasselt. Viele Bereiche – ob politische Gesetzgebung oder Technik – werden vermeintlich nur noch von Spezialisten durchschaut. Aber ist unser Leben so komplex geworden, dass wir es wirklich nicht mehr verstehen? Wir haben drei Experten gefragt.

Weiterlesen
Einfach komplex
Der Bruderkuss an der Berliner East Side Gallery
Von Nicolas Bilo am 14. Juni 2017

Es lebe die Inszenierung!

Selten schien Politik so anfällig für die (zweifelhafte) Kunst der Inszenierung und Vereinfachung wie heute. Aber stimmt der Befund überhaupt? War es nicht schon immer ein Wesenskern erfolgreicher Politik, auf die ganz großen Herausforderungen mit einfachen Antworten zu reagieren? Begleiten Sie uns auf unserer Zeitreise durch sechzig Jahre deutsche Nachkriegsgeschichte in Bildern.

Weiterlesen
Einfach komplex
Von Steffen Wüller am 14. Juni 2017

Kein Plan ist auch ein Plan

Im Zeitalter der „Laptop-Trainer“ vom Schlage eines Pep Guardiola oder Thomas Tuchel scheint Fußball eine hochkomplexe Angelegenheit geworden zu sein: Erst wird analysiert, dann getüftelt und wenn am Ende das Runde ins Eckige kommt, ist alles das Ergebnis einer ausgeklügelten Strategie. Oder etwa doch nicht? Was uns der Fußball über den Umgang mit Komplexität lehren kann, wollten wir von Frank Wormuth wissen. Er ist Leiter der Trainerausbildung beim Deutschen Fußball-Bund.

Weiterlesen
Einfach komplex
Porträt von Prof. Gerhard Vowe
Von Dr. Kay Hinz am 14. Juni 2017

Die Medien rennen hinterher

Das Internet erlaubt uns, immer über alles auf dem Laufenden zu sein – davon gehen wir zumindest aus. Was macht die hohe Taktung an Informationen mit den Nutzern und wie sehr müssen sich traditionelle Medien an die Logik des Internets anpassen? Professor Gerhard Vowe, Kommunikations- und Medienwissenschaftler an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Sprecher der DFG-Forschergruppe “Politische Kommunikation in der Online-Welt” erklärt uns im Interview, wie die Frequenz an Informationen unsere Wahrnehmung prägt und was das mit den traditionellen Medien macht.

Weiterlesen
Einfach komplex
Porträt von Dr. Petra Bahr
Von Jakob van Kampen am 14. Juni 2017

Die Welt nicht stummstellen

Wer sich als Teil von etwas sieht und mitgestalten kann, fühlt sich weniger ohnmächtig, sagt Dr. Petra Bahr, Landessuperintendentin des Sprengels Hannover. Ein Gespräch über Komplexität im Alltag, das Gefühl der Überforderung und die Rolle der Kirche.

Weiterlesen
Einfach komplex
Von Laura Brick am 14. Juni 2017

Einfach machen

Manche Menschen verdienen ihr Geld damit, Komplexität zu reduzieren – und zwar in einem ganz handwerklichen Sinn. Häufig benötigen wir in unserem beruflichen Alltag bei neues handeln die Unterstützung dieser Experten. Aber was genau passiert zwischen komplex und einfach? Welche Arbeitsschritte stehen zwischen Ausgangslage und Endprodukt? Wir haben zwei Vereinfachungsprofis gebeten, ihre Arbeit anhand eines Beispiels zu beschreiben und zu erklären, wie sie an komplexe Herausforderungen herangehen und diese bewältigen.

Weiterlesen
Aus unseren Projekten
Impression vom TransFair Zukunftskongress
Von Milena Ramin am 14. Juni 2017

Faire Aussichten

Der faire Handel in Deutschland wächst und gedeiht. 2016 knackte der Umsatz mit fair gehandelten Produkten erstmals die Milliardengrenze. Und trotzdem: Noch lange ist fair nicht die Norm. Fairtrade-Bananen haben in Deutschland einen Marktanteil von etwa zehn Prozent, Kaffee vier – genug Luft nach oben also. Aber wie können alle Stakeholder an einen Tisch gebracht werden, um auf ein gerechteres Handelssystem hinzuarbeiten?

Weiterlesen
Aus unseren Projekten
Die drei Broschüren des Projekts psyGA für die Branchen Handwerk, Gastgewerbe und Pflege
Von Ann-Kristin Rink am 14. Juni 2017

Gesund arbeiten in KMU

In kleinen Unternehmen gibt es oftmals kein professionelles Gesundheitsmanagement und kein eigenes Fitnessstudio. All das ist auch gar nicht nötig, denn auch ohne teure Maßnahmen können Inhaberinnen und Inhaber kleiner Betriebe viel für die Gesundheit ihrer Beschäftigten tun. Doch wie erreicht man sie überhaupt mit diesem Thema? Und wie kann man sie praxisnah bei der Gesundheitsförderung unterstützen?

Weiterlesen
Aus unseren Projekten
Von Katharina Ferber am 24. April 2017

Deutschlands Pflegeprofis

Der Wettbewerb des Verbands der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) „Gesucht: Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“, der von neues handeln konzipiert wurde, will Pflegerinnen und Pflegern Wertschätzung entgegenbringen und sie für ihre wertvolle Arbeit würdigen.

Weiterlesen